Demnächst im Movie

Royal Opera House - Live Kinosaison:

Das Movie im Luitpoldhaus in Marktheidenfeld überträgt aus dem Royal Opera House in London in bester Bild- und Tonqualität live auf der großen Kinoleinwand:

Vorverkauf läuft!

28.02.17 - 20.00 Uhr: Dornröschen

30.03.17 - 20.15 Uhr: Madama Butterfly

11.04.17 - 20.15 Uhr: Jewels

07.06.17 - 20.15 Uhr: The Dream / Symphonic Variations

28.06.17 - 20.15 Uhr: Otello

Bolschoi Ballett - Live Kinosaison:

Das berühmteste Ballett-Ensemble der Welt präsentiert für die Kinoleinwand eine spektakuläre neue Saison 2016/2017:

Vorverkauf läuft!

 

 

19.03.17 - 16.00 Uhr: A contemporary night (Live)

09.04.17 - 17.00 Uhr: Ein Held unserer Zeit (Live)

Exibition on screen - Kunst im Kino:

Seventh Art Productions präsentiert mit EXHIBITION ON SCREEN in 2017 die Kunstfilmreihe des preisgekrönten Regisseurs Phil Grabsky. Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten

Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Vorverkauf läuft!

 

19.+21.02.17: Ich, Claude Monet

19.+21.03.17: Die wundersame Welt des Hieronymus Bosch

21.+23.05.17: Der amerikanische Impressionismus

18.+20.06.17: Michelangelo - Liebe und Tod

Filmauslese: Ich, Daniel Blake

ab 02.03.17

Berührendes Drama um einen Witwer, der vom Staat alleingelassen wird und gegen die Mühlen der Bürokratie kämpft.

Logan

ab 02.03.17

Vorpremiere: Mi.(01.03.) 20.15 Uhr

Mit dem zweiten Wolverine-Sequel Logan bekommt Hugh Jackmann als bekanntestes X-Men-Mitglied sein drittes und zugleich letztes Solo-Abenteuer.

Filmauslese: La La Land

ab 09.03.17

Charmante Musical-Romanze um Mia und Sebastian, die in Hollywood das Glück suchen und die große Liebe finden.

Kong: Skull Island

ab 09.03.17

Wie wurde Kong zum King, zum unbestrittenen Herrscher von Skull Island, lange bevor die Schönheit als Killerin in Erscheinung trat und das Biest des Lebens beraubte? Es ist an der Zeit, Licht auf dieses Rätsel zu werfen…

Dadord Würzburch - Schein und Sein

So.(12.03.17) 11.15 Uhr

26 Drehtage, fast 100 Darsteller und Komparsen, ein Jahr Drehzeit, etliche Locations in der Stadt Würzburg – die neue, fünfte Episode „Schein und Sein“ aus der lokalen Krimireihe „Dadord Würzburch“ ist im Kasten und läuft am So.(12.3.) um 11.15 Uhr bei uns im Movie-Kino

Filmauslese: Bob, der Streuner

ab 16.03.17

Das Warten hat ein Ende! Die berühmteste Straßenkatze der Welt kommt endlich ins Kino: Bob ist da! Die Abenteuer des gewitzten Katers Bob und seines Herrchens James haben bereits ein Millionenpublikum bewegt und begeistert.

Die Schöne und das Biest

ab 16.03.17

"Märchen schreibt die Zeit"... Mit "Die Schöne und das Biest" lässt Disney eines seiner schönsten Märchen in einer Realverfilmung Wirklichkeit werden.

Exibition on Screen - Kunst im Kino:

Die wundersame Welt des Hieronymus Bosch

So.(19.03.) 12.00 Uhr, Di.(21.03.) 19.00 Uhr

Nach 500 Jahren schockieren und faszinieren uns Boschs Gemälde noch immer. Tauchen Sie ein in die blühende Fantasie eines wahren Visionärs. Wer war Hieronymus Bosch? Warum sprechen seine eigenartigen und fantastischen Gemälde heute die Kunstliebhaber mehr an denn je? Wie schlägt er die Brücke zwischen Mittelalter und Renaissance? Woher nahm er die Einfälle für seine unkonventionellen und zeitlosen Schöpfungen? Entdecken Sie die Antwort auf diese und weitere Fragen in dem bemerkenswerten neuen Film von EXHIBITION ON SCREEN.

Die wundersame Welt des Hieronymus Bosch kreist um die gefeierte Ausstellung ‘Jheronimus Bosch – Visions of Genius’ im Het Noordbrabants Museum in Südholland. Erstmals versammelte man den Großteil von Boschs verbliebenen Gemälden und Zeichnungen in seiner Heimatstadt und lockte damit beinahe eine halbe Million Kunstfreunde aus der ganzen Welt an.

Mit faszinierenden Enthüllungen über sein Leben und die Hintergrundgeschichten zu seinen Arbeiten ist dieser filmische Ausflug eine Entdeckungsreise zu einem großen kreativen Genie, die man nicht verpassen darf.

Live-Übertragung aus dem Bolschoi Ballett, Moskau:

A Contemporary Evening

So.(19.03.17) 16.00 Uhr

Musik: Benjamin Britten, Max Richter, Ludwig van Beethoven, Leonid Desyatnikov

Choreografie: Hans Van Manen, Sol León, Paul Lightfoot, Alexei Ratmansky

Wagemutig stellt sich das Bolschoi an diesem Abend einer neuen Herausforderung in Hans Van Manens "Frank Bridge’s Variations", Sol León und Paul Lightfoots "Short Time Together" und Alexei Ratmanskys "Russian Seasons". Dieses Zusammentreffen zwischen einigen der besten Tänzer der Welt und den Meistern der zeitgenössischen Choreografie gipfelt in einer herausragenden Synthese von León und Lightfoots Intensität, van Manens formaler Schönheit und Ratmanskys geistreichen Scharfsinn.

Filmauslese: Manchester by the Sea

ab 23.03.17

Packendes, bewegendes Drama über einen Mann, den ein Trauerfall zurück ins Heimatdorf zwingt, wo sich einst eine Tragödie ereignet hat.

Life

ab 23.03.17

In dem US-amerikanischen Science-Fiction-Film Life entdeckt eine Gruppe Astronauten der Internationalen Raumstation Leben auf dem Mars, das intelligenter ist als erwartet.

Live-Aufzeichnung aus der Bercy Arena, Paris:

Rammstein: Paris

Mi.(29.03.17) 21.00 Uhr

Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine außerordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und großen Gesten so einzufangen, dass auch die Kinozuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins — und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm RAMMSTEIN: PARIS setzt hier einen neuen Maßstab. Während der „Made in Germany“-Tour drehte der gefeierte schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein-Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern in der Bercy Arena in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 16 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit größte deutsche Rock-’n’-Roll-Band — er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst.

Filmauslese: Marie Curie

ab 30.03.17

Drama über die zweifache Nobelpreisträgerin, die sich in einer von Männern dominierten Welt ihren Weg bahnt.

Ghost in the Shell

ab 30.03.17

Mit Ghost in the Shell bekommt der gleichnamige Anime-Klassiker eine Live-Action-Umsetzung mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle.

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House, London:

Madama Butterfly

Do.(30.03.17) 20.15 Uhr

Antonio Pappano dirigiert in Puccinis zutiefst ergreifender Oper eine eindrucksvolle Besetzung mit Ermonela Jaho an der Spitze.

Puccinis Madama Butterfly ist mit atemberaubender Musik und einer herzzerreißenden Geschichte über eine liebende Geisha, die von einem herzlosen amerikanischen Ehemann verlassen wird, eine der populärsten Opern überhaupt. Die beliebte Sopranistin Ermonela Jaho singt in der überwältigend schönen Inszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier erstmals die Titelrolle in Covent Garden.

Die exotische Bilderwelt der Nagasaki-Kulisse entstammt den romantisierten Betrachtungen Japans durch die westlichen Künstler des 19. Jahrhunderts. Puccinis Musik lässt den morgendlichen Vogelgesang, das Ritual einer Hochzeit und die Verführung seiner jungen, unschuldigen Braut durch den Marineoffizier B. F. Pinkerton (gesungen vom aufregenden jungen Tenor Marcelo Puente) lebendig werden. Zu den bekannten Momenten gehört die leidenschaftliche Arie „Un bel dì“ („Eines schönen Tages“), wenn sich die verlassene Cio-Cio-San vergeblich an ihre Träume klammert.

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf

ab 06.04.17

Die Schlümpfe 3 - Das verlorene Dorf ist der dritte Animationsfilm über die kleinen blauen Kobolde und ihren Erzfeind Gargamel und stellt zugleich einen schlumpfigen Neustart dar.

 

 

 

Live-Übertragung aus dem Bolschoi Ballett, Moskau:

Ein Held unserer Zeit

So.(09.04.17) 17.00 Uhr

Musik: Ilya Demutsky

Choreografie: Yuri Possokhov

Libretto: Kirill Serebrennikov

Während einer Reise durch die majestätischen Berge des Kaukasus, lässt sich Pechorin, ein junger Offizier, auf mehrere leidenschaftliche Begegnungen ein. Desillusioniert und sorglos fügt er sich selbst und den Frauen um ihn herum Leid zu.

"Gib mir alles, es ist noch immer nicht genug”. Diese neue fesselnde Produktion des Bolschoi basiert auf einem der erlesensten literarischen Stücke Russlands. Eine wahrhaft poetische Reise. Adaptiert wurde die Handlung, die auf dem überlebensgroßen Helden Pechorin basiert, von Mikhail Lermontovs in drei getrennten Geschichten. Ist dieser Pechorin ein echter Held? Oder ist er ein Mann wie jeder andere? Diese brandneue Produktion von Choreograf Yuri Possokhov ist eine tragisch-poetische Reise, wie man sie nur beim Bolschoi erleben kann.