Aktuell im Movie

Die Schöne und das Biest - in Dolby 3D

129 min.; ab 6 Jahre

Belle (Emma Watson) lebt in einem beschaulichen Dorf und hat einen etwas sonderlichen Erfinder zum Vater. Die Avancen von Schönling Gaston (Luke Evans) wehrt sie geschickt ab und vergräbt ihre Nase viel lieber in Büchern. Dann allerdings gerät ihr Vater in die Gefangenschaft eines fürchterlichen Ungeheuers (Dan Stevens), dass in einem verzauberten Schloss wohnt. Um den Erfinder zu retten, bietet Belle ihr Leben im Austausch gegen das ihres Vaters an. Als Gefangene muss sie in die unheimliche Burg ziehen, wo sie herausfindet, dass nicht nur auf dem Gemäuer, sondern auch auf den Bewohnern desselben ein Fluch lastet.

"Märchen schreibt die Zeit"... Mit "Die Schöne und das Biest" lässt Disney eines seiner schönsten Märchen in einer Realverfilmung Wirklichkeit werden.

Ghost in the Shell - in Dolby 3D

106 min.; ab 16 Jahre

Die Realverfilmung von Ghost in the Shell spielt, wie schon die animierte Vorlage Ghost in the Shell, in einer dystopischen Zukunft. Der weiblicher Cyborg Motoko Kusanagi (Scarlett Johansson) macht sich darin auf die Suche nach dem Puppet Master, einem Hacker, der die Stadt in Atem hält.

Mit Ghost in the Shell bekommt der gleichnamige Anime-Klassiker eine Live-Action-Umsetzung mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle.

Life

103 min.; ab 16 Jahre

Schon immer beflügelte der Mars den Forscherdrang und zuweilen auch die Phantasie, was sich nicht nur auf der dunklen Seite des Mars' abspielen möge. So werden Erosionsspuren auf der Oberfläche des Roten Planeten als Zeugnisse von der früheren Wirkung von Wasser gedeutet. Und Wasser bedeutet in der Regel: Leben!

Und so wird eine Crew von Astronauten (u.a. Ryan Reynolds, Jake Gyllenhaal und Rebecca Ferguson) von der Internationalen Raumstation aus losgesandt, um eine Proben-Sonde vom Mars zurückzuholen und mit ihr ein für allemal Gewissheit zu erlangen und alle Zweifel zu zerstreuen. Und tatsächlich finden sich nach erfolgreicher Rückkehr in den Proben Spuren von Intelligenz. Und diese hat es in sich und stellt eine Bedrohung nicht nur für die Besatzung der Raumstation dar, schwebt diese doch in gefährlich naher Umlaufbahn um die Erde...

Power Rangers

115 min.; ab 12 Jahre

Die Power Rangers sind nicht von Geburt an Helden. Anfangs handelt es sich bei ihnen lediglich um ein paar ganz normale Schüler einer amerikanischen High School. Doch auserwählt und ausgestattet mit einzigartigen Fähigkeiten werden aus den Jugendlichen Kämpfer, die die Welt vor dem Bösen beschützen sollen. Mit dem Überstreifen ihrer besonderen Anzüge können sie nicht nur ihre Identität verschleiern, sondern auch mittels ihrer Waffen und Zords ihre besondere Macht entfalten.

So werden die Teenager zu Pink Ranger, Black Ranger , Red Ranger, Yellow Ranger und Blue Ranger. Dass die Jugendlichen sich samt Superpower zu einem Team zusammenschließen ist auch bitter nötig, denn ein magisch begabtes Alien in Menschengestalt, Rita Repulsa (Elizabeth Banks), bedroht die Erde.

Kong: Skull Island

118 min.; ab 12 Jahre

12°S 78°E: Hinter diesen ominösen Koordinaten und vor der Küste Sumatras verbirgt sich eine ständig im Nebel befindliche Insel mit dem treffenden Namen Skull Island, wirkt doch die Topographie auf den Betrachter wie ein gewaltiger petrifizierter Monsterschädel. Doch viele Zeugen dieses Spektakels gibt es nicht, die davon Kunde geben könnten, was die Insel sprichwörtlich gefangen hält. Umso größer ist also der Reiz, der von den wenigen kryptischen Informationen über diesen Hort des Schrecklichen befeuert wird: Skull Island – eine Insel, die außerhalb der Zeit zu liegen scheint, bewohnt von überdimensionierten Kreaturen, die jeder Beschreibung spotten.

Eine Expedition (angeführt von Tom Hiddleston und mit Brie Larson im Schlepptau) findet auf obskuren Wegen endlich wieder einmal zu Skull Island. Doch was sie dort vorfindet, ist jenseits allem Vorgestellten…

Wie wurde Kong zum King, zum unbestrittenen Herrscher von Skull Island, lange bevor die Schönheit als Killerin in Erscheinung trat und das Biest des Lebens beraubte? Es ist an der Zeit, Licht auf dieses Rätsel zu werfen…

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf - in Dolby 3D

90 min.; ab 0 Jahre

Vorpremiere: So.(02.04.) 13.15 Uhr

Tief im Verbotenen Wald gelegen gibt es ein Dorf, das von quirligen kleinen Wesen bewohnt wird, die mit Kobolden, Gnomen oder Wichten nur höchst unzureichend beschrieben wären - oder schlicht falsch. Denn man kann nur das beschreiben, was man gesehen hat. Und noch gilt es das blaue Wunder zu entdecken, das die Schlümpfe sind. Doch die Zeichen stehen nicht schlecht auf eine außergewöhnliche Entdeckung, als Schlumpfine eine geheimnisvolle Karte schlumpft.  Zusammen mit ihren Mitschlümpfen Schlaubi, Clumsi und Hefty, dem Muskelschlumpf, begibt sie sich auf ein schlumpfiges Abenteuer, was Papa Schlumpf allerdings zu verhindern sucht, weiß er doch um die Gefahren, die der Wald bereit hält. Vor allem, wenn sich dort der böse Zauberer Gargamel aufhält.

Boss Baby - in 2D und Dolby 3D

97 min.; ab 0 Jahre

Der siebenjähriger Tim ist eifersüchtig auf seinen kleinen Bruder. Das Baby kann erstaunlich gut sprechen, trägt immer stilvoll eine Aktentasche mit sich herum und ist sowie jedermanns Liebling. Um die Zuneigung seiner Eltern zurückzugewinnen, begibt der vernachlässigte Junge sich auf eine geheime Mission.

Auf diesem Ausflug findet er allerdings durch Zufall heraus, dass der Vorsitzenden der Firma Puppy Co. von Francis E. Francis heimtückische Pläne hegt: Der Mann will seinen kleinen Bruder nutzen, um die Liebe in der Welt aus dem Gleichgewicht zu bringen. Widerwillig schließen sich die ungleichen Brüder zusammen, um ihre Eltern zu retten, die Welt wieder in Ordnung zu bringen und ein für alle Mal zu beweisen, dass die Liebe eine Macht ist, mit der man alles erreichen kann.

Bibi & Tina - Tohuwabohu Total!

110 min.; ab 0 Jahre

Bibi und Tina treffen auf einen Ausreißer, der offensichtlich von seiner Familie verfolgt wird und sich später als Mädchen entpuppt. Besonders mit seinem Vater scheint das Mädchen Konflikte zu haben. Auf Schloss Falkenstein kämpft der gänzlich überforderte Graf (Michael Maertens) derweil mit den Umbauarbeiten, während Alex (Louis Held) - gegen den Willen seines Vaters - ein Musikfestival auf dem Gelände organisiert.

 In dem ganzen Organisationschaos wird Tina dann auch noch entführt - und niemand weiß, wer für die grauenvolle Tat verantwortlich ist. Bibi macht sich große Sorgen um ihre beste Freundin. Nicht einmal ihre magischen Kräfte können ihr in dieser misslichen Situation weiterhelfen, doch irgendeine Lösung muss es doch geben.

The Lego Batman Movie

105 min.; ab 6 Jahre

I’m Batman" - diesen Satz musste der schwarze Ritter in The Lego Movie gleich mehrmals betonen, um seine Position gegenüber Emmet, Wyldstyle und Co. ins klare Licht zu rücken. Nachdem President Business (Will Ferrell] in seine Schranken gewiesen wurde, kehrt Batman als animierte Lego-Figur erneut auf die große Leinwand zurück und erlebt aufregende Abenteuer mit seinem loyalen Mitstreiter, Robin. Die beiden bekommen es unter anderem mit dem fiesen Joker zu tun...

Nachdem er bereits in The Lego Movie sein Debüt als schwarzer Ritter gegeben hat, kehrt Batman erneut als Lego-Figur auf die große Leinwand zurück.

Feuerwehrmann Sam - Achtung Ausserirdische!

60 min.; ab 0 Jahre

Die kleine Stadt Pontypandy ist in heller Aufregung: Unbekannte Flugobjekte wurden in der Nähe der Ortschaft gesichtet. Und wo UFOs durch die Gegend fliegen, können die dazugehörigen Außerirdischen nicht weit sein, oder?

Und dann taucht auch noch der TV-Moderator Buck Douglas (im Original gesprochen von David Tennant) auf, der in Wahrheit ein Bösewicht und Alien-Jäger ist. Um ihm zuvorzukommen, versucht Feuerwehrmann Sam ebenfalls das Geheimnis der UFOs zu ergründen. Und natürlich wird dem Helden und seinen Freunden dabei mal wieder jede Menge Zusammenarbeit und Abenteuerlust abverlangt.

Im Spielfilm Feuerwehrmann Sam - Achtung Ausserirdische! bekommt es der Feuerwehrmann diesmal mit der Sichtung von UFOs zu tun.

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House, London:

Madama Butterfly

Do.(30.03.17) 20.15 Uhr

Antonio Pappano dirigiert in Puccinis zutiefst ergreifender Oper eine eindrucksvolle Besetzung mit Ermonela Jaho an der Spitze.

Puccinis Madama Butterfly ist mit atemberaubender Musik und einer herzzerreißenden Geschichte über eine liebende Geisha, die von einem herzlosen amerikanischen Ehemann verlassen wird, eine der populärsten Opern überhaupt. Die beliebte Sopranistin Ermonela Jaho singt in der überwältigend schönen Inszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier erstmals die Titelrolle in Covent Garden.

Die exotische Bilderwelt der Nagasaki-Kulisse entstammt den romantisierten Betrachtungen Japans durch die westlichen Künstler des 19. Jahrhunderts. Puccinis Musik lässt den morgendlichen Vogelgesang, das Ritual einer Hochzeit und die Verführung seiner jungen, unschuldigen Braut durch den Marineoffizier B. F. Pinkerton (gesungen vom aufregenden jungen Tenor Marcelo Puente) lebendig werden. Zu den bekannten Momenten gehört die leidenschaftliche Arie „Un bel dì“ („Eines schönen Tages“), wenn sich die verlassene Cio-Cio-San vergeblich an ihre Träume klammert.

Augenblicke 2017 - Kurzfilme im Kino

So.(02.04) 12.00 Uhr & Di.(04.04) 19.00 Uhr

Die Auswahl ist getroffen, das Programm ist erstellt. Die Kurzfilmreihe AUGENBLICKE startet in eine neue Runde. 11 Kurzfilme, 95 unterhaltsame Minuten warten auf Sie.

Unterhaltsam und besinnlich, liebenswürdig und gelegentlich ein bisschen böse: Kurzfilme dauern nur wenige Augenblicke. Und doch erzählen sie bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten, stellen unbequeme Fragen, verblüffen unsere Wahrnehmung - und lenken unseren Blick auf existenzielle und soziale Themen.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner, der AV-Medienzentrale Würzburg, freuen wir uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen bereits im Voraus einen unterhaltsamen Kinoabend und im Anschluss anregende Gespräche über die gezeigten Filme.

Filmauslese: Marie Curie

100 min.; ab 6 Jahre

Mit ihrem Mann zusammen gewinnt Marie Curie (Karolina Gruszka) 1903 den Nobelpreis für Physik. Doch nur wenig später verstirbt Pierre Curie (Charles Berling) bei einem Unfall und auf einmal ist die brillante Frau Mitte 30 auf sich allein gestellt. Als Mutter zweier Kinder lässt sie sich dennoch nicht davon abhalten, ihre wissenschaftlichen Forschungen weitzuführen, egal wie stark der (männliche) Gegenwind auch sein mag.

Als erste Frau überhaupt darf Marie Curie als Professorin an der renommierten Pariser Universität Sorbonne unterrrichten. Ihre Affäre mit dem bereits verheirateten Forscher Paul Langevin (Arieh Worthalter) führt zum Skandal. Gerade als sie ihren zweiten Nobelpreis, diesmal in Chemie, erhält, wird ihr Ruf durch die Veröffentlichung des privaten Briefwechsels zwischen ihr und Paul beschmutzt, und der Ehebruch droht ihre wissenschaftlichen Erfolge vollständig zu überschatten.

Länder - Städte - Abenteuer:

Reisefilm-Matinee - jeweils Sonntag um 11.30 Uhr

Prag - Die goldene Stadt

90min.; ab 0 Jahre

Prag, die goldene Stadt an der Moldau. Ihr gewachsenes Zentrum blieb im Kern über die Jahrhunderte erhalten. Die seltene Eintracht von Gotik, Barock und Renaissance verleiht Prag ein einzigartiges Flair. Am Altstädter Ring stehen die Herrschaftshäuser aller Stilepochen Spalier. Dahinter ragt die Theynkirche auf. Am Rathausturm mit seiner astronomischen Uhr, dem Orloj, sammeln sich zur vollen Stunde die Besucherscharen. Der in Europa einmalige Königsweg führt über die Karlsbrücke zur Prager Burg auf dem Hradschin. Hier thront auch das Kloster Strahov. Unter der Reiterstatue am belebten Wenzelsplatz entschied sich immer wieder das Schicksal Tschechiens. Die Synagogen und der alte Friedhof in der Josefstadt entführen in die Welt der jüdischen Gemeinde.

 

Vorschau:

23.04. Usbekistan - Mythos Seidenstrasse

14.05. Florida (Wdhg. 06.08.)

28.05. Expedition Happiness (Wdhg. 20.08.)

11.06. Australien - Der Film (Wdhg. 03.09.)

25.06. Kolumbien - Karibik und weiße Gipfel (Wdhg. 17.09.)

09.07. Sri Lanka - Buddhas Lächeln unter Palmen (Wdhg. 01.10.)

23.07. Europas Norden (Wdhg. 15.10.)